Der Kreisverband stellt sich vor

Der Kreisverband Groß-Gerau wurde im November 1979 gegründet. Er hat heute über 970 Mitglieder, von denen 745 sechs aktiven Ortsverbänden zugeordnet sind, die restlichen direkt dem Kreisverband.

Der Kreis Groß-Gerau ist selbst aus großer Höhe gut zu erkennen, denn er bildet jenes Landschaftsdreieck, das sich südlich und östlich an die geographisch markante Einmündung des Mains in den Rhein anschließt. Er gehört zum Tiefland des Oberrheingrabens, im Westen begrenzt vom Rhein und dem sich dahinter anschließenden rheinhessischen Hügelland. Im Norden markiert der Main eine natürliche Grenze, über die hinaus sich die Landschaft bruchlos in das Rhein-Main-Tiefland fortsetzt. Im Osten sind die Übergänge geographisch wie geologisch fließend. Allenfalls zieht die Hügelkette des Odenwalds im Südosten so etwas wie eine erkennbare räumliche Abgrenzung, wobei die südliche Kreisgrenze wieder rein zufällig anmutet.

Die Kreisfläche erstreckt sich auf 453,05 qkm, davon sind 46,5% landwirtschaftlich genutzte Fläche und 24,7% Wald. Als Erholungsfläche sind gerade einmal 1,5% der Kreisfläche angegeben (Stand 31.06.2010). Mit Stand 30.06.2012 waren im Kreisgebiet 258.309 Einwohner in 14 Städten und Gemeinden registriert.

aktualisiert am: 03.03.2017

Kreis Groß-Gerau

Klima schützen!